SFV bricht Saison ab / SVW auf Platz 2

Der Saarländische Fußballverband (SFV) entschied sich am vergangenen Freitag für einen Saisonabbruch. Die noch nicht einmal zur Hälfte durchgeführte Spielzeit 2020/21 bleibt somit ohne Wertung, Auf- und Absteiger gibt es nicht.

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bis zum 18. April und der weiter nicht gegebenen Möglichkeit für Mannschaftstraining könne bis zum 30. Juni nicht einmal die Hinrunde ordnungsgemäß zu Ende geführt werden, begründete der Verband seine Entscheidung.

Der Abbruch der Saison sei "letztlich alternativlos", sagte SFV-Präsident Heribert Ohlmann: "Auf absehbare Zeit ist aufgrund der derzeit geltenden Rechtslage kein Spielbetrieb mit Zuschauern möglich. Auch der Trainingsbetrieb ist aufgrund der Bestimmungen organisatorisch kaum zu stemmen." Die Vereine stünden deshalb nahezu geschlossen hinter dem Beschluss des Präsidiums.

Eine Entscheidung über den Landespokalwettbewerb ist derweil noch nicht gefallen. Möglicherweise soll dieser wenn möglich auch ohne Zuschauer beendet werden, um einen Vertreter für den DFB-Pokal zu ermitteln. 

 

Der SV Walpershofen steht zu diesem Zeitpunkt als Aufsteiger auf Platz 2 der Verbandsliga Süd-West. Das Team hat in 9 Spielen 18 Punkte erzielt. Der Rückstand auf den Tabellenführer FC Rastpfuhl (8 Spiele) beträgt 6 Punkte.

 

Der SVW hat damit alle Erwartungen übertroffen und ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Die Spieler waren heiß darauf, die Saison zu Ende zu spielen.

Zudem konnte sich der SVW im Derby-Duell Zuhause gegen den 1. FC Riegelsberg mit 4:3 durchsetzen.

 

Wir möchten allen Zuschauern, Fans, Sponsoren für die geleistete Unterstützung in diesem schwierigen Jahr danken.

Wir hoffen auf eine baldige Rückkehr in den Spielbetrieb und werden alles dafür tun, an die vergangenen Leistungen anzuknüpfen.

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und vorallem Gesundheit.

Ist möglicherweise ein Bild von Text „SVW W 1930“

 

 

 

2021  SV Walpershofen 1930 e.V.   globbers joomla templates